In Cuba City - Wisconsin

von Langeweile zu Spass...

Ja am Mittwoch ging ich wie sich heraustellte, das zweite und letzte mal ins Volleyballtraining. Am Ende des trainings hat mir der Coach gesagt, dass ich nicht im Team aufgenohmen worden bin, da die anderen Girls besser spielten als ich und das konnte ich auch sehen. Ich war wirklich die schlechteste von allen und wer ihm Team ist muss viel leisten, denn es geht da um vieles... Nachdem ich dann nach Hause kam musste ich gleich wieder zruück zur Schule mit meiner Gastmutter, da ich mich in der Schule einschreiben sollte, das heisst, aussuchen, welche Fächer ich belegen möchte. Da ich nicht voher wusste, was es alles so gibt, musste ich mich dann dort so schnell wie möglich entscheiden. Das fand ich sehr schwer, denn ich verstand zum Teil nichtmal, was das alles war... So habe ich mich jetzt für: Englisch, 2x Geschichte Amerikanische und Wold (glaub ich), Chor, Kunst und Spanisch genommen. Ob das wohl gut kommen wird?!? xD Danach gingen wir (Sue und ich) noch mein Bankkonto eröffnen und fuhren dann nach Hause.

Am Abend gingen wir dann noch unsere Schulsachen kaufen, doch da habe ich Ashley völlig missverstanden. Ich habe es so verstanden, dass wir eine Kollegin von ihr abholen gehen und nochmal zurück nach Hause kommen bevor mir dann einkaufen gingen, doch das stellte sich als falsch aus. So stand ich im Supermarkt und hatte kein Geld und nichts dabei und musste alles dann zu Hause zurück bezahlen. (Ich war sehr überrascht, als ich sah, wie lange die Shops alle geöffnet haben, bis 10Uhr etwa...)

Da ich nicht mehr zum Volleyball gehen konnte, hatte ich am Donnerstag nichts zu tun und musste ich so langweilen. Da habe ich gemerkt, dass etwas zu tun viel besser ist als nichts zu tun, denn an dem Tag ging es mit meiner Laune bergab und ich hatte schon überlegt, ob ich das richtige mache hier mit Amerika... Aber jetzt ist wieder alles mehr oder weniger in Ordnung. xD

Meinen Freitag begann für mich wieder recht langwilig, da wir nicht all zu viel machten. Unser (Ashley, Taylor und ich) Morgen bestand also, aus Fernseh schauen, am Computer sein, essen und langweilen. Nach dem Mittag kam Ashley dann zu mir und fragte mich, ob ich mir ihr mit gehen wolle, da sie nach Patteville ins Einkaufszetrume gehen muss, da sie dort eine Friseurtermin hatte und ich ging dann etwas schoppen. Beim zurückfahren, machten wir dann noch einen kurzen stop bei einem Kolleg von Ashley. und sie erzählte mir auch, dass in dem Haus immer Party ist.

Nach dem ich stundenlang am Samstag morgen/mittag telefoniert hatte, fragte mich Sue, ob ich mitkommen möchte, da sie ihre Nachbarn besuchen wollte. So ging ich mit ihr mit, da ich nichts besseres zu tun hatte und was ich dort für ein Anwesen (Haus und Garten) sah, haute mich fast um. Der Garten war so riesig und sie hatten auch ein Pool und für amerikanische Verhältnisse war es ein recht grosses Haus. Ich fand es nur wunderschön. Auch die Frau und der Mann (wird mein Kunstlehrer sein) wahren sehr lieb. Der Mann bat mich, wo er erfahren hatte, dass ich in seiner Klasse kommen werde in seinen "Kunstraum" wo er mir alles zeigte, was ich aber etwas beängstigend fand, denn dort anzutraffen waren Tiere die er selber "ausgestopft" hatte. Er war gerade dabei einen Fisch zu preparieren und dieser Geruch (wääh xD). Ja, wie sich heraustellte, liebt er es zu sprechen und quasselt jeden voll, so auch mich. xD Zum Beispiel, "was sagst du deinen Eltern in CH, welches dein Lieblingslehrer sein", und zeite dann auf sich selbst. Das wiederholte er dann mehrmals, wenn er wiedermal auf seinem "Kunstraum" kam. Ich fand es einfach nur lustig und musste die ganze Zeit lachen. Und dann probierte er auch noch Deutsch zu sprechen(da er gloub ich, wenn ich es richtig verstanden habe, einmal in Deutschland war oder so), doch ich habe ihn nicht ganz so gut verstanden, da es etwas komisch klang... xD Naja xD Das war aufjedenfall ein lustiger Nachmittag. Zurück im Haus war dann nicht mehr viel los... Wir schauten noch etwas Fernseh, assen das Abendessen (war seeehr lecker xD) schauten wieder Fernseh und ich ging dann mal schlafen...

Heute fand ein Pic Nic von Sue und anderen Arbeitskollegen statt in Belmond (dort ist die Fabrik, in der sie arbeitet). Um 12Uhr fuhr Ashley, Taylor und mich und sich selbst zu dem Pic Nic. Dort gab es dann ein gutes essen (wie aber immer ungesund). Aber was es alles gab dort, dass ist einfach zuviel. Die Amerikaner denken aber auch wirklich an alles mögliche, sogar bei dem Pic Nic. Dort gabe es sogar eine "Candybar" mit Zuckerwatte, Popcorn, so etwas komisches mit Eiswürfelchen und farbigenwasser und vieles mehr. Zum Fun haben für die kleine Kids, gab es eine Wasserrutschbahn, so ein Ding, wo sich jedem draussetzen konnte und unter ihm war Wasser und dann konnten die von aussen auf einen bestimmten Knopf mit Bällen werfen und wurde der getroffen, viel derjenige, der auf dem Ding sass in das Wasser und war klatschnass... Es gab auch noch eine Wasserschlacht mir Wasserpistolen und ja... Zum mit Ansehen, war es sehr lustig. Ashley musste dann aber zur Arbeit und Sue brachte mich uns Taylor nach Hause und ja... jetzt bin ich hier und schreibe mal wieder einen Blog xDDD

 Joop, dass wars erstmal wieder... Melde mich wieder 

Liebe Grüsse

Michaela

25.8.08 00:27

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(25.8.08 16:33)
Hey schwösterli
musch haut chli meh trainirä de chasch de wieder ga volleybau spiele und nid nume ungsunds züg ässe!!! hehe
chasch jeze scho guet english äue nid!! haha
musch haut mau mit em hund ga loufe wens dr längwilig isch.

und wenn di dr lehrer vou quatscht de musch gar nid zu lose!! wiso geisch de nid ga goufä mit em taylor oder winer heisst!!!

no viu spass z amerika wünst dir dis brother härzli hahahahahahahahahah

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen